St. Michael und Paulus

2.6.2022 - Rhythmus eint

Zusammenspiel und Kooperation lebt von Richtung und Rhythmus. Ist bei einem Projekt, einer Aktion oder einer Reise allen klar, in welche Richtung man unterwegs ist, ja, wohin man überhaupt will? Gibt es gemeinsam ausgehandelte und vereinbarte Ziele? Rudern alle in die gleiche Richtung? Und wenn ja, geschieht dieses „Rudern“ im gleichen Rhythmus? Wenn Sie einmal in einem Kanu oder einem Ruderboot Teil eines Teams waren, wissen Sie, wovon ich rede! Rhythmus spart viel Kraft. Zusätzlich ist die Erfahrung des Eingestimmtseins wunderbar, sie führt in vielen Teams zu der Art von „Flow-Erlebnis“, wie der ungarische Glücksforscher Mihály Csíkszentmihályi solche Glücksmomente bezeichnet.

Für gläubige Menschen offenbart sich in solchen Erfahrungen der Heilige Geist. Er bewahrt vor Spaltung und wirkt immer einheitsstiftend.

Dr. Georg Plank, Pastoralinnovation
Webseite: www.pastoralinnovation.org


In wenigen Tagen mache ich mich mit einer Gruppe aus der Gemeinde auf zu einer Fußwallfahrt auf dem portugiesischen Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Die eine Hälfte der Gruppe kenne ich gut aus vorherigen Fußwallfahrten, die andere Hälfte besteht aus mir unbekannten Menschen. Ich weiß nicht, ob wir in einen gemeinsamen Rhythmus, einen Flow kommen. Vielleicht haben wir unterschiedliche Laufgeschwindigkeiten, andere Themen, die uns interessieren, unterschiedliche Motive für die Fußwallfahrt etc. Auf der anderen Seite haben wir ein gemeinsames Ziel: Etwas mehr von Gott kennenlernen zu dürfen während dieser kostbaren Zeit, die von längerer Stille, Meditation und der wunderbaren Natur um einen herum geprägt sein wird. Das wird die Begegnung mit Gott sicherlich überaus fördern. Insofern vertraue ich darauf, dass wir diesen gemeinsamen Rhythmus finden, jeder auf seine eigene Weise. Dank sei Gott!

Gisbert Punsmann, PR

  • INNO Kirche Velbert

Wir freuen uns über ihr Feedback - schreiben Sie uns an
inno@st-michael-paulus-velbert.de