St. Michael und Paulus

9.6.2022 - Spielen ist mehr

In der Flow-Forschung, die ich im letzten Blog erwähnt habe, wird immer wieder mit dem Bild spielender Kinder versucht zu illustrieren, dass es nicht um Perfektionismus geht, auch nicht um übertriebene Steuerung oder gar Machbarkeitswahn. Entscheidend ist das Aufgehen in ein gegenwärtiges Erleben, um ein konzentriertes Fokussiert-Sein ohne Ablenkung, um ein achtsames Dasein in Verbundenheit.

Fragen Sie sich bei der nächsten Sitzung oder auch bei einer Videokonferenz, ob diese Qualitäten spürbar sind? Überlegen Sie gemeinsam, was sie fördert oder behindert und wie sehr Sie bereit sind, damit anzufangen.

Solche Forschungen und Erlebnisse lassen mich besser verstehen, warum Jesus uns auffordert: Werdet wie die Kinder, denn Menschen wie ihnen gehört das Himmelreich!

 

Dr. Georg Plank, Pastoralinnovation
Webseite: www.pastoralinnovation.org


Vor kurzem war ich in einer Reha im Thüringer Wald. Da konnte man sich mit verschiedenen Übungen zur Entschleunigung, intensiven Wahrnehmung und dem Genießen vertraut machen. Das stellte insbesondere für die vielen Burnout-Patienten einen Paradigmenwechsel dar. Eine Aufgabe lautete einmal, sich für 100 Meter Waldspaziergang eine halbe Stunde Zeit zu nehmen. Beim ersten Mal mutete diese Aufgabe lächerlich an und ich fragte mich, wie ich diese Zeit wohl nutzen sollte. Dann gewöhnte ich mich an den Gedanken und fing an, Dinge bewusster wahrzunehmen, zu riechen, zu schmecken, zu hören und zu sehen. Ich entdeckte viele kleine Dinge, die ich niemals vorher wahrgenommen hatte oder die mir unwichtig gewesen waren. Ich war viel achtsamer unterwegs und auf Wahrnehmen fokussiert. Ich war mehr bei mir selber und dadurch, glaube ich, auch mehr bei Gott. Diese Erkenntnisse können uns auch im Gebet helfen. Wenn ich ständig abgelenkt werde, dann ist das auf der einen Seite zwar normal. Auf der anderen Seite hilft die Achtsamkeit mir, mehr und mehr ganz im Gebet bei Gott zu sein, ohne Tausend andere Gedanken zu haben. Je mehr ich im „Hier und Jetzt“ ganz bei mir selber bin, umso mehr kann ich ganz bei Gott sein. Der Versuch lohnt mehr als vieles andere.

Gisbert Punsmann, PR

  • INNO Kirche Velbert

Wir freuen uns über ihr Feedback - schreiben Sie uns an
inno@st-michael-paulus-velbert.de